Polizeigewalt

Frau klettert auf Räumpanzer und wird mit Pfefferspray attackiert

Eine Frau klettert am 07.07.2017 auf die Fronthaube eines Sonderwagens “SW 4” der Polizei beim Gorch-Fock-Wall in Hamburg und wird von der Polizei mit Pfefferspray besprüht.

Bei der Tagesschau kann man den Zusammenhang sehen. Es wird hierbei auch klar, dass die über 20 direkt anwesenden Polizeibeamten nicht verhältnismäßig handeln und die Frau vom Räumpanzer holen ohne sie mit Reizgas zu verletzen. Dies wäre nur geringfügig aufwändiger gewesen, aber in jedem Fall das mildere Mittel:

Im Ticker beim Abendblatt wird zudem berichtet, dass ein Sanitäter nicht zu der verletzten Frau vorgelassen wird.

Hier gibt es noch ein Video aus anderer Perspektive

Und hier ein weiteres (Aktion erst ganz am Ende des Videos):

Polizeigewalt gegen Blockierer

Viele von euch haben Fotos der Frau gesehen, die vom Räumpanzer gepfeffersprayt wurde. Hier das Video der Szene.Wie friedliche Demonstrant*innen beim G20-Protest Opfer von Polizeigewalt wurden.

Posted by taz. die tageszeitung on Sunday, July 9, 2017

Medienberichte: