Polizeigewalt

Polizei haut Frau eine blutige Nase

Nach einem Augenzeugenbericht: Die Polizei versucht eine Demonstration des “Lila Fingers” am 7. Juli zu stoppen. Dabei schlägt sie zwischen 11.30 und 12 Uhr in der Bergstraße mit der Faust auf Demonstrierende ein. Eine Frau bekommt von den Schlägen Nasenbluten.

Die Frau stand in der Nähe einer eingekesselten Gruppe und geriet schließlich selbst in den Kessel. Sie wurde von der Polizei angeschrien, sie solle hinten zu gehen. Dazu war kein Platz, ein Polizist beschimpfte sie daraufhin als “Schlampe”. Er drohte, sie zu schlagen und tat das kurz darauf auch.

Da sie blutete, wollte die Frau sich aus dem Kessel entfernen, wurde aber nochmals als “Fotze” beleidigt. Danach konnte sie zu den Sanitätern im Kessel gelangen und mit deren Hilfe aus dem Polizeikessel herausgehen.

Anmerkung der Redaktion: Wir konnten die Schilderung mit Hilfe anderer Quellen bestätigen.