Pressefreiheit

Polizist wirft sich auf Fotograf

An den Landungsbrücken stürmt die Polizei unverhofft aus einer Kette vor einem Wasserwerfer. Ein Fotograf, der mit Ausrüstung und Helm am Rand an einer Mauer steht und die Polizeimaßnahme in keiner Weise behindert, wird dabei gezielt von einem Beamten versucht zu Boden zu bringen. Schließlich strauchelt der Polizist. Die Szene ereignete sich vermutlich am Nachmittag des 7. Juli.

Der Bundestagsabgeordnete Jan van Aken (Linke) hat die Situation als Augenzeuge beobachtet, wie er gegenüber uns bestätigt. In einem Interview mit der taz schildert er:

“Ich stand auf der Brücke. Aus der Demo sind Steine und andere Sachen geflogen. Links von mir standen mehrere Menschen, die eindeutig nur beobachtet haben. Dann stürmte die Polizei auf die los. Die Leute haben die Hände gehoben, es war ganz klar zu sehen, dass die nichts mit der Demo zu tun haben. Ein Polizist ist voll mit dem Schild in die reingerammt, das war völlig unnötig und gaga.”